Acer Switch 3 SW312-31-P7SF 31 cm (12,2 Zoll Full-HD IPS Multi-Touch) Convertible Notebook (Intel Pentium N4200 Quad-Core, 4GB RAM, 64GB eMMC, Intel HD, Win 10 Home) grau

By | February 26, 2018
Acer Switch 3 SW312-31-P7SF 31 cm (12,2 Zoll Full-HD IPS Multi-Touch) Convertible Notebook (Intel Pentium N4200 Quad-Core, 4GB RAM, 64GB eMMC, Intel HD, Win 10 Home) grau

Produkttyp: Hybrid (2-in-1), Produktfarbe: Schwarz, Formfaktor: Austauschbar (Abnehmbar). Prozessor-Taktfrequenz: 1,1 GHz, Prozessorfamilie: Intel® Pentium, Prozessor: N4200. RAM-Speicher: 4 GB, Interner Speichertyp: DDR3L-SDRAM. Gesamtspeicherkapazität:

Design
Formfaktor : Austauschbar (Abnehmbar)
Produktfarbe : Schwarz
Produkttyp : Hybrid (2-in-1)

Prozessor
Prozessor : N4200
Prozessorfamilie : Intel® Pentium
Prozessorsockel : BGA592
Anzahl Proz

  • Prozessor: Intel Pentium N4200 (1,10 GHz bis zu 2,50 GHz Burst-Frequenz)
  • Besonderheiten: Mit dem 12,2 Zoll Full-HD IPS Display und dem bis zu 165 Grad verstellbaren Standfuß, rasanter 64GB eMMC Speicher und Acer Stylus Pen
  • Akku: Bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit; ; 1x USB 3.1 Type-C, 1x USB 3.0, MicroSD Kartenleser
  • Herstellergarantie: 2 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: 1x Switch 3, 1x 45W AC-Netzteil, 1x Acer Stylus Pen

Acer Switch 3 SW312-31-P7SF 31 cm (12,2 Zoll Full-HD IPS Multi-Touch) Convertible Notebook (Intel Pentium N4200 Quad-Core, 4GB RAM, 64GB eMMC, Intel HD, Win 10 Home) grau mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 499,00

Angebotspreis: EUR 489,00

2 thoughts on “Acer Switch 3 SW312-31-P7SF 31 cm (12,2 Zoll Full-HD IPS Multi-Touch) Convertible Notebook (Intel Pentium N4200 Quad-Core, 4GB RAM, 64GB eMMC, Intel HD, Win 10 Home) grau

  1. Amazon Kunde
    25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Perfektes Gerät für die Uni, 30. November 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nachdem ich mit dem Asus Transformer Mini nicht zufrieden war, bin ich durch Zufall auf das Acer Switch 3 gestoßen. Dieses hat im Notebookcheck Test eine gute Figur gemacht (84%).
    Ich nutze es zum Mitschreiben in der Uni und für einfache Office Aufgaben. Diesen Zweck erfüllt es voll. 3-4 Vorlesungen sind problemlos am Stück machbar (5-6 Stunden).
    Der active pen ist leider nicht im Lieferumfang enthalten. Das Schreiben klappt aber sehr gut (was ich vom Transformer Mini nicht behaupten kann, lag aber v.a. am schwachen Atom)

    Das Display ist für die Preisklasse sehr gut. 1920×1200 Pixel als IPS Panel können hier überzeugen. Auch die Verarbeitung lässt nicht zu wünschen übrig.
    Man hätte jedoch den Typ C Anschluss zum Laden nutzen können. Windows 10s lässt sich einfach zu Windows 10 Pro freischalten. Das ist m.e. sogar ein Vorteil gegenüber der teureren Home Version. Der Speicher ist natürlich knapp bemessen, ich habe aber gleich eine relativ schnelle Micro SD mit 64 GB zur Erweiterung eingesetzt. Diese lässt sich unter Windows 10 in den Workflow einbinden.
    Das Gerät wird passiv gekühlt, ergo gibt es keine Emissionen bezüglich der Lautstärke.

    Insgesamt erfüllt es für mich alle Anforderungen, um meinen Alltag zu meistern. Das surface war mir zu teuer (>800€ ohne Type Cover) das Acer hat mich mit Stift 400€ gekostet und macht nicht vieles falsch.

  2. Hans Wurst
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Solides 2 in Gerät mit Unschlagbarem Preis- / Leistungsverhältnis, 4. Februar 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Vorab: Ich gebe sehr selten Bewertungen für meine Käufe bei Amazon ab. Für dieses Gerät ist es aber schon fast ein “Muss” eine positive Bewertung abzugeben. Die Bewertung wird gerade auf dem Tablet geschrieben.

    Ich war schon länger auf der Suche nach einem brauchbarem Windows Tablet. Natürlich fallem einen da sofort die etablierten Surface und Samsung Galaxy Book Geräte ein. Durch Zufall bin ich auf dieses Gerät gestoßen und war von den Technischen Daten und dazu noch “Surface Style” mit andockbarer Tastatur angetan und habe das Teil kurzerhand bestellt. Ich bin von dem Gerät wirklich absolut begeistert. Das gebotene im Vergleich zum Preis und natürlich im Vergleich zu deutlich teureren Geräten und auch zu etablierten Android Tablets ist m.M.n. außergewöhnlich gut.

    Das Gerät ist wirklich sehr ordentlich verarbeitet, Display lässt mit FHD Auflösung keine Wünsche offen (Habe noch ein Samsung Tab S2 mit WQHD und das ist, bei normaler Benutzung ohne das man drauf achtet, auch nicht besser). Die Tastatur und Trackpad ist auch absolut in Ordnung, funktioniert ohne Beanstandungen. Sicher geht es noch etwas besser, aber leider ist dann der Aufpreis für das “etwas besser” i.d.R Unverhältnismäßig. Das größte Manko an dem Gerät ist die fehlende Beleuchtung der Tastatur.

    Performance des Geräts liegt mit Abstand über meinen Erwartungen. Eine zusätzliche (SCHNELLE) SD Karte ist zwingend! Wenn Windows alle Updates installiert hat, ein vernünftiger Browser 🙂 installiert sind, habe ich noch knapp 32GB vom internen Speicher frei. Für Auslagerungsdatei etc. habe ich immer gerne großzügige Reserven auf dem C: Laufwerk. Eine SD lässt sich aber auch als “Erweiterung” des C: Laufwerk einbinden. Dann kann man auch ordentlich Programme etc. installieren. Surfen, Office, Excel, Youtube, Netflix etc. funktioniert ohne Probleme und sehr flüssig. Auch mehrere Programme oder Browsertabs machen keine Probleme. Einfaches Gaming ist auch kein Problem (Steam ist installiert und ein paar Remakes aus meiner Jugend laufen tadellos -> Monkey Island Remasterd etc.).

    Von mir klare Kaufempfehlung! Reine 2 in 1 Geräte sind selbst für 50 Euro weniger absoluter Schrott (Intel Atom oder 2GB Ram etc) oder unwesentlich Performanter aber deutlich teurer!

    Update nach 1 Monat:

    Ich bin immer noch sehr zufrieden und benutze das Gerät fast ausschließlich. Meinen Laptop habe ich schon im Schrank verstaut, da ich im Alltag alles mit dem Gerät erledigen kann (Surfen, Mailen, Videos, rel. anspruchsloses Gaming). Performanceprobleme oder längere Ladezeiten gab es bis jetzt nicht.
    Die Akkulaufzeit liegt je nach Nutzung zwischen 4-6 Stunden.
    Neuerdings schaue ich vorm Einschlafen noch etwas bei Netflix oder Prime. Der integrierte Ständer ist dabei sehr praktisch. So bequem und sicher konnte ich bis kein Tablet mit “Standing Cover” auf dem Oberkörper platzieren.
    Den Acer Stylus (ASA630) habe ich mir auch noch gekauft (Tipp: Direkt bei Acer kaufen -> 39 Euro inkl. Versand). Obwohl ich in der Praxis keine tägliche Verwendung dafür habe bin ich von der Funktionalität angetan. Ich hatte vorher schon Galaxy Note 2 und 4 im Einsatz. Der Stift arbeitet präzise, Druckpunkte kommen einem echten Stift schon nahe. Die Tasten an dem Stift sind mit der Software Acer Hover Acces rel. frei konfiguriebar. Auch hierfür eine klare Kaufempfehlung von mir.

Comments are closed.