ARCTIC Freezer 13 CO – Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb – CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung – Multikompatibel – Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste

By | February 6, 2018
ARCTIC Freezer 13 CO - Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb - CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung - Multikompatibel - Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste

Arctic Freezer 13 Continuous Operation

  • EXZELLENTE KÜHLLEISTUNG: Ein 92mm PWM Lüfter in Kombination mit doppelseitigen 6 mm Kupfer-Heatpipes und einem 45-Finnen Kühlkörper ermöglichen dem Freezer 13 CO eine ausgezeichnete Kühlleistung. Im Vergleichstest von Hexus überzeugt der Freezer 13 CO durch hohe Effizienz und übertrifft den Standardkühler und seine Konkurrenz.
  • NIEDRIGER GERÄUSCHPEGEL: Ein Test von Hexus hat gezeigt, dass der Freezer 13 (CO/LE) einer der leisesten Kühler auf dem Markt ist. Dank der PWM-Steuerung wird die Drehzahl des Lüfters der CPU-Temperatur entsprechend angepasst,so dass sich die Lautstärke auf ein absolutes Minimum reduziert.Die PWM-Einstellungen können nach Leistung oder Geräuschpegel modifiziert werden.
  • MULTI-KOMPATIBEL: Der Freezer 13 CO ist kompatibel zu AMD Sockeln FM2, FM1, AM3+, AM3, AM2+, AM2, 939 und 754; Intel Sockeln 1150, 1156, 1155, 1366 and 775.
  • KONTINUIERLICHER BETRIEB: Die Abkürzung “CO” steht für “Continuous Operation”, sie macht den Kühler fit für PCs im Dauerbetrieb, wie zum Beispiel Server. Das japanische Doppelkugellager reduziert die rotatorische Reibung und ist Staub und hohen Temperaturen gegenüber weniger empfindlich. Verglichen mit anderen Lagern bietet es deshalb eine bis zu 5 mal längere Lebensdauer.
  • EINFACHE INSTALLATION: Mit dem Freezer 13 CO ist die Installation ein Kinderspiel. Das schnelle und einfache Montagesystem liefert ausgezeichneten Halt und es nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch, den Kühler auf dem Motherboard anzubringen.Das faserverstärkte Retentionsmodul sorgt für Stabilität und macht den Freezer transportfähig. Die bereits voraufgetragene hochleistungsfähige MX-4 Wärmeleitpaste gewährleistet zusätzlich eine schnelle und saubere Installation.

ARCTIC Freezer 13 CO – Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb – CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung – Multikompatibel – Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 33,01

Angebotspreis: EUR 29,99

2 thoughts on “ARCTIC Freezer 13 CO – Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb – CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung – Multikompatibel – Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste

  1. Philipp B.
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Super CPU Kühler – leise und effizient, 25. Februar 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer 13 CO – Prozessorkühler mit 92 mm PWM Lüfter für den 24h-Betrieb – CPU Kühler für AMD und Intel Sockel bis 200 Watt Kühlleistung – Multikompatibel – Mit voraufgetragener MX-4 Wärmeleitpaste (Personal Computers)
    Zu allererst muss ich hier die super Leistung für den guten Preis hervorheben:

    Ich habe den Kühler auf einem AMD FX6300 (nicht übertaktet) installiert und mit ihm 15 Minuten den Prime95 CPU-Stresstest durchlaufen lassen – die Lüftersteuerung habe ich dem Mainboard (MSI 990FXA Gaming) überlassen.
    Die Temperatur stieg dabei gerade einmal auf 45°C bei 31% Lüfterleistung. Dabei ist der Lüfter sehr sehr leise und kaum hörbar! Im Windowsbetrieb hat die CPU während ich das hier schreibe kühle 30°C bei 24%. Und das obwohl ich ein eher suboptimales Gehäuse habe!

    Der Einbau erweist sich als wunderbar einfach, gerade für AMD Nutzer ist er sehr leicht da man nichts am Mainboard umbauen muss. Auch ist am Kühler schon MX-4 Wärmeleitpaste von Arctic in ausreichender Menge dran – diese gehört soweit ich gehört habe mit zu den besten die es am Markt gibt!

    Ein einziges Manko hat der Kühler aber – zumindest für AMD Nutzer, bei Intel kann ich es nicht beurteilen – denn die Blasrichtung des Lüfters kann man nur zwischen oben/unten wechseln durch die Ausrichtung der Befestigung. Eigentlich hätte ich mir gewünscht die warme Luft hinten rauszublasen. Nun puste ich richtung Netzteil was auf Dauer sicherlich auch nicht optimal ist weil mein Gehäuse oben keine Lüfter hat! Abwarten!

    Ansonsten ein super Teil. Mal gucken wie er sich demnächst mit dem wesentlich hitzköpfigeren AMD FX8350 schlägt. Die Testergebnisse mit dem FX6300 stimmen mich aber positiv dass die Temperatur auch hier wunderbar kühl sein wird!

    EDIT 28.02.2016: Habe jetzt die ersten Spielestunden hinter mir mit Battlefield 4. Dabei lief die CPU immer fast bei 100% und das auch, anders als in Prime95, im Turbotakt von 4100MHz (Standard 3500MHz).
    Im Bios habe ich die Lüftersteuerung so eingestellt dass er bei 40°C mit 25% läuft und sich dann bis 60°C auf 100% steigert. Nach ca. 2 Stunden spielen liege ich nun bei 52°C maximal Temperatur mit 49% Lüfterspeed lt HWMonitor.
    Nächste Woche kommt der FX8350 und dann gibts ein zweites EDIT mit neuen Ergebnissen!

  2. Ioannis Thomas
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Leichte Installation, tolle Kühlleistung bei einem i7 6700k, 18. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Habe mir den Artic Freezer Kühler als Upgrade für meinem Intel Boxed Kühler geholt. Meinen i5 6600 habe ich durch einen i7 6700k ersetzt.

    ## Installation ##
    Die Installation auf meinem ASUS 170-Pro Mainboard war in ca. 5 Minuten abgeschlossen. Zuerst die Halterung mit den entsprechenden Pins am Mainboard festklemmen und dann den Kühler, der bereits Kühlpaste drauf hat, mit den zwei schreiben festschrauben. Den Lüfter, der auf den Heatpipes drauf ist, solltet ihr vorher erstmal abmachen, da ihr ansonsten die eine Schraube nicht reinbekommt. Ihr müsst hier eigentlich nur schauen wie ihr die Ausrichtung haben wollt. Ansonsten ist alles sehr gut in der Kurzanleitung beschrieben.

    ## Kühlleistung ##
    Bei ca. 22 Grad Raumtemperatur und Office Nutzung ist der Lüfter quasi nicht zu hören ( ca. 1000 RPM) und die Temperatur liegt bei ca. 25-30 Grad. Unter voller Last., z.B. bei Star Wars Battlefront 2, dreht der Lüfter sich mit ca. 2000 RPM und die Temperatur steigt auf ca. 60 Grad. Spielt man länger habe ich auch mal 65 Grad bei vereinzelten Cores. Über 70 Grad habe ich die Temperatur aber nie gesehen.

    ## Fazit ##
    Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Auf jeden Fall eine sinnvolle Erweiterung zu den eher miesen Intel Boxed Kühlern, der kaum zu hören ist und trotzdem für sehr gute Kühlleistung sorgt. Wie sich die Sache beim Übertakten gibt, kann ich aktuell nicht sagen, aber bei den bisherigen Temperaturen ist hier durchaus noch Luft haben oben was die Taktung angeht.

Comments are closed.