Asus ROG Strix-GTX1050-O2G Gaming Nvidia GeForce Grafikkarte (PCIe 3.0, 2GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort)

By | March 9, 2018
Asus ROG Strix-GTX1050-O2G Gaming Nvidia GeForce Grafikkarte (PCIe 3.0, 2GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort)

Grafikprozessorenfamilie: NVIDIA, GPU: GeForce GTX 1050, Maximale Auflösung: 7680 x 4320 Pixel. Separater Grafik-Adapterspeicher: 2 GB, Grafikkartenspeichertyp: GDDR5, Breite der Speicherschnittstelle: 128 Bit. Schnittstelle: PCI Express 3.0, HDMI-Version

Prozessor
Prozessor-Taktfrequenz : 1442 MHz
GPU : GeForce GTX 1050
Maximale Auflösung : 7680 x 4320 Pixel
Auflösung (maximal, digital) : 7680 x 4320 Pixel
CUDA : Ja
CUDA-Kerne : 640
Grafikprozessorenfamilie : NVID

  • DirectCU II mit patentiertem Wing-Blade Lüfter-Design für einen 30% kühleren Betrieb und 3X leisere Performance
  • Asus FanConnect verfügt über von der GPU gesteuerte 4-Pin-Stecker zum Anschließen der Gehäuselüfter für optimale Kühlleistung
  • Die Auto-Extreme-Technologie nach Industriestandard mit Super Alloy Power II bietet Premium-Qualität und höchste Zuverlässigkeit
  • Asus Aura Sync für die perfekte RGB-LED-Synchronisation
  • Lieferumfang: Asus GeForce ROG Strix Gaming (PCIe 3.0, 2GB GDDR5 Speicher, HDMI, DVI, Displayport) schwarz

Asus ROG Strix-GTX1050-O2G Gaming Nvidia GeForce Grafikkarte (PCIe 3.0, 2GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 157,88

Angebotspreis: EUR 169,29

2 thoughts on “Asus ROG Strix-GTX1050-O2G Gaming Nvidia GeForce Grafikkarte (PCIe 3.0, 2GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort)

  1. Namyalo
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    klasse Performance zum günstigen Preis, 11. November 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Die Karte hat meine gute alte EVGA GT710 abgelöst. Der Leistungszuwachs ist im Vergleich schon deutlich merkbar. Sie ist dazu fast geräuschlos. Die Kühlung ist effizient. Es bedarf heftiger Anforderungen, die 40°C der GPU zu überschreiten. Gamer dürfte das hohe Übertaktungspotential der Karte erfreuen. Die beiden außer einem reinen nvidia-Treiber per DVD mitgelieferten Tools funktionieren ganz ordentlich, erstaunlicherweise aber auch noch das von der Vorgängerkarte noch installierte EVGA XOC.Wegen der beachtlichen Größe der Karte ist vor dem Einbau etwas Aufräumen im Gehäuse durchaus zweckmäßig.
  2. Feedback
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Preis Leistung stimmt, 20. Juli 2017
    Rezension bezieht sich auf: Asus ROG Strix-GTX1050-O2G Gaming Nvidia GeForce Grafikkarte (PCIe 3.0, 2GB DDR5 Speicher, HDMI, DVI, DisplayPort) (Zubehör)
    Die GTX 1050 ist schon eine weile auf dem Markt, nun rückt die ROG Strix 1050 nach.
    Vorweg: Kein Verifizierter Kauf, da die Karte im Elektrofachmarkt bereits erhältlich war, bevor Amazon diese verschicken konnte.

    Zur generellen Leistung des Nvidia Chips gibt es sehr viele Rezensionen, daher möchte ich mich hier eher auf den Eindruck dieser Karte beschränken.

    Positiv fällt auf:
    – Ruhige Kühlung, dadurch das die Karte recht wenig Strom benötigt in Kombination mit dem Kühlsystem ist die Karte sehr leise und hat in meinem beQuiet 800 Gehäuse keine 55 Grad erreicht.
    – Leistungstechnisch ist die Karte für den Preis absolut in Ordnung. Ich spiele GuildWars 2 und Starcraft 2, sowie Overwatch. Alle Spiele sind auch hohen Einstellungen problemlos spielbar. (in Kombination mit 8GB Hyper X DDR4 Ram und einem Core i5 7600, Spiele laufen über eine SSD).
    – Man zahlt ein paar € für das aufgedruckte ROG und die Beleuchtung. Muss man nicht unbedingt haben, aber wer ein bisschen show mag und ein Fensterchen im Gehäuse hat kann sich den Luxus durchaus gefallen lassen 🙂

    Die 1060 war eine Alternative, kostet aber mehr als das doppelte aktuell dank des neuem Bitcoin mining-hypes. Da diese Karte (1050) meinem Leistungsprofil mehr als entspricht, habe ich mich dann auch für diese entschieden.

    Wer “mehr” möchte, wie zB die neueren Titel auf höchsten Settings zu zocken sollte dann auch etwas längfristiger zur 1060/1070 greifen. Die 1050 ist eher eine Einstiegskarte für das Gesunde Mittelfeld, als Hardcore gaming Karte.

Comments are closed.