ASUS ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle)

By | May 18, 2019
ASUS ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle)

Unterstützte Arbeitsspeicher: DDR4-SDRAM, Arbeitsspeicher Typ: DIMM, Unterstützte Arbeitsspeichergeschwindigkeit: 2133,4000 MHz. Prozessorfamilie: Intel, Kompatible Prozessoren: Core i3,Core i5,Core i7, Prozessorsockel: LGA 1151 (Socket H4). Unterstützte

Speicher
RAM-Speicher maximal : 64 GB
ECC : Nein
Ohne ECC : Ja
Unterstützte Arbeitsspeichergeschwindigkeit : 2133,4000 MHz
Unterstützte Arbeitsspeicher : DDR4-SDRAM
Speicherkanäle : Dual
Unbuffered Speicher : Ja

  • ROG SupremeFX Audio – Bewährte Audio-Performance mit dualen Kopfhörerverstärkern, verbessertem Sonic Studio III und Sonic Radar III
  • Vorbereitet für die neusten Intel Prozessoren: LGA 1151 Sockel für die 8. Generation Intel Core Desktop CPU
  • Aura Sync RGB LED: Spektakuläre, synchronisierte Effekte und zwei Aura 4-Pin RGB-Strip-Anschlüsse
  • Lieferumfang: Asus ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard, 4x SATA 6Gb/s Kabel, CPU Installations-Tool, Strix Tür-Schild, 1x SLI HB Bridge (2-Wege), 1x ROG Sticker, 1x 80cm RGB Stripes, Schnellstart-Anleitung, Support-CD, Garantiekarte

ASUS ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle) mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “ASUS ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle)

  1. Anonymous
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gutes Z370 Board mit vielen Funktionen, 23. Juni 2018
    Von 
    Etiénne Lansing (Deutschland, Nordrhein-Westfahlen)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: ASUS ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle) (Zubehör)
    Auf meinem Asus ROG Z370f-Gaming läuft ein Intel Core i7-8700k zusammen mit einer Corsair H100i v2, die bald in eine Corsiar H150i Pro geändert wird.

    Pro:
    – Übertaktung schnell und einfach
    РViele Erweiterungsm̦glichkeiten
    РSch̦ne RGB Beleuchtung
    – Vernünftige Spannungswanderkühler die auch bei starker Übertaktung kühl bleiben
    – Guter M.2-SSD Kühler beim unterem M.2 Slot
    – Gestärkte PCI-Express Slots bei den Oberen beiden
    – Viele Anschüsse am I/O-Panel
    – Wertige Verarbeitung
    – Extrem Guter OnBoard Soundchip
    – Viele 3/4 Pin Lüfteranschlüsse
    РSch̦ne SLI-Bridge dabei
    – 6 S-ATA Kabel dabei die Wertig sind
    – Asus Aura Anschluss für RGB-Stripes

    Contra:
    – Englische Bedinungsanleitung
    – Es wird noch auf 2 USB 2.0 Slots gesetzt, die man besser zu 3.0 USB Slot hätte machen können

    Alles in einem ist das Asus Z370-f Gaming ein sehr gutes Mainboard, mit sehr hohem Übertaktungspotenzial. Mit einem sehr schönem Design, was sich richtig gut auch eignet, für PC-Gehäuse mit Seitenfenster. Zusammen mit dem RGB-Header kann man RGB-Stripes anschließen und einen richtig schönen RGB PC bauen. Das ganze lässt sich auch über eine Software Steuern, und wenn man den Trident Z RGB RAM hat sogar dieser, so dass man alles in einer Software hat.

    Ich kann das Mainboard nur Empfehlen, es ist sein Geld wert.

  2. Anonymous
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Hochwertige Hardware, maue Software, 23. März 2018
    Von 
    Lilalaunebär

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: ASUS ROG Strix Z370-F Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle) (Zubehör)
    In der Preisklasse erwartet man hochwertige Hardware und die wird auch geliefert. Es gibt ein paar Goodies, wie z. B. Aufkleber; es ist schließlich die Asus-Serie, die sich an Spieler wendet. Man bekommt ja ebenso Sound- und Grafikkarten mit den 3 magischen Buchstaben ROG.

    Weniger erbaulich ist hingegen, dass ich jetzt das 5. oder 6. Biosupdate innerhalb der letzten 3 oder 4 Monate eingespielt habe. Auch die Kontaktaufnahme per Email bei Asus ist eher von wenig Erfolg gekrönt. Da gibt es Hersteller, die sich wirklich Mühe geben und Support leben. Ich habe den Eindruck, dass es bei Asus nicht der Fall ist. Das 1. Mobo war defekt und ich habe einen entsprechenden Supportauftrag an Asus gestellt. Bis heute habe ich keine Rückmeldung erhalten. Über den Händler habe ich dann eine Rückabwicklung durchgeführt und es bei Amazon erneut gekauft.

    Denn auf der anderen Seite, in dem Preissegment, liefert Asus eine Menge Features, viele die ich nicht nutze, wie z. B. das *elegante* Übertakten der Hardware. Das interessiert mich weniger.

    Dafür mehr interessiert mich wieder die Software wie AURA oder aber die *angeblichen* zusätzlichen Features beim RealTek-Audiochip bzw. die Asus Suite, etc. Bis auf Aura habe ich die andere Software komplett wieder runtergeworfen. Entweder stürzte die ab, führte zu einem instabilen System, teilweise hat Asus dann auch BETAs veröffentlicht, dann wieder zurückgezogen, dann gibt es keine neue finale Version, etc.

    Es macht so ein wenig auf mich den Eindruck als wenn bei Asus die Software, also letztlich die Treiberentwicklung, ohne vernünftige Qualitätskontrolle passiert. Ob das bei anderen Herstellern ebenso ist, weiß ich nicht.

    Das Board funktioniert so einwandfrei, auch ohne den ganzen Schnickschnack. Die Begrenzung welche Kombinationen von SSD, M2, SATA-Schnittstellen überhaupt nutzbar sind ist letztlich dem Chipsatz selber geschuldet. Das hat nichts mit Asus (oder anderen Herstellern zu tun). Man muss sich also vorher sehr genau überlegen welche Peripherie man wünscht anzuschließen um diese überhaupt optimal nutzen zu können.

    Gut gelungen, wer es braucht, ist die Kühlung der M2-Massenspeicher unter einem Blech. Es gibt ferner dazu noch mehrere Temperatursensoren, Lüfteranschlüsse, Extrakonfigurationen für Wasserpumpen-System, etc…

    Also die Hardware, wie gesagt, top!

    Aura ist weiterhin ein schönes Alleinstellungsmerkmal und in Kombination mit einer Asus Rog Strix 1080 TI sehr schön in Szene gesetzt. Man kann das konsequent weiter treiben und Monitor, Tastatur, Maus ebenfalls farblich unterstützen. Allerdings muss das dann alles von Asus sein. Bisher habe ich, abgesen von den LED-Strips, noch keinen anderen Hersteller gesehen, der Aura unterstützt.

Comments are closed.