Lenovo 20HR0021GE 35,5 cm (14,0 Zoll) ThinkPad X1 Carbon G5 Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, Intel HD Graphics 620, Win 10 Pro) schwarz

By | November 29, 2017
Lenovo 20HR0021GE 35,5 cm (14,0 Zoll) ThinkPad X1 Carbon G5 Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, Intel HD Graphics 620, Win 10 Pro) schwarz

TP X1 CARBON I5-7200U 2.5G 8GB

  • Windows 10 Pro 64Signature Edition
  • 720p HD Camera with Mic
  • PC3-12800 1866MHz DDR3 soldered to systemboard, no sockets, 16GB max.
  • Artikel ist bis zu 170 Grad faltbar

Lenovo 20HR0021GE 35,5 cm (14,0 Zoll) ThinkPad X1 Carbon G5 Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, Intel HD Graphics 620, Win 10 Pro) schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 1.790,54

Angebotspreis: EUR 1.779,00

2 thoughts on “Lenovo 20HR0021GE 35,5 cm (14,0 Zoll) ThinkPad X1 Carbon G5 Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, Intel HD Graphics 620, Win 10 Pro) schwarz

  1. nichtl
    16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Bestest Windows-Notebook auf dem Markt, 14. August 2017
    Rezension bezieht sich auf: Lenovo 20HR0021GE 35,5 cm (14,0 Zoll) ThinkPad X1 Carbon G5 Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, Intel HD Graphics 620, Win 10 Pro) schwarz (Personal Computers)

    Nachdem ich mein MacBook Air 2012 5 Jahre lang intensiv genutzt hatte (Ladezyklen: knapp 1000), war es Zeit für ein neues Notebook.
    Es ist nicht einfach, den Geräten von Apple das Wasser zu reichen. Mein “altes” MacBook Air sah nach der Zeitspanne noch aus wie neu; und das ist hier keine Redewendung. Zudem kamen die sehr guten Eingabegeräte (Touchpad) und der lautlose Betrieb, sowie die traumhafte Reparierbarkeit.

    Wieso also nicht wieder etwas von Apple?
    Als rationaler Mensch ist das heute einfach nicht mehr zu rechtfertigen. Als erstes ist da der Preis: Für ein MBP 16/512 mit 3 Jahren Garantie zahlt man locker 2,5k EUR. Und da sind dann noch keine Adapter mit dabei. Erschwerend hinzu kommt, dass es KEINE Möglichkeit der Reparatur mehr gibt. Nicht einmal den Akku kann man noch selbst wechseln! Man begibt sich somit voll und ganz in Abhängigkeit zu Apple, die die Austauschpreise beliebig variieren können.

    Es ist genau so schwierig, etwas gute für Windows zu finden.
    Die Auswahl ist überwältigend. Ich habe über ein halbes Jahr gebraucht, um die ganzen Hersteller und Geräte zu analysieren. Herausgekommen ist dieses X1 Carbon. Bezahlt habe ich für die 16/512 Variante mit 5 (!) Jahren Vor-Ort-Garantie um die 1,8k EUR. Damit setzt es sich in mehrfachter Hinsicht von anderen Herstellern ab.
    – Die Garantie ist ein Totschlagargument
    – Erweiterbarkeit ist wenigstens teilweise gegeben (SSD, WLAN-Karte)
    – Sehr gute Schnittstellenauswahl
    – Klein und leicht
    – Hervorragender Treiber- und BIOS-Support
    – Guter Ruf, was Qualität anbelangt

    Das Gesamtpaket findet man bei keinem anderen Hersteller.

    Nachdem ich das Gerät jetzt seit ca. 2 Monaten täglich mehrere Stunden nutze, hier mal eine Liste der Pros und Cons, die sich im Alltag ergeben:

    + Die Tastatur ist der absolute Wahnsinn – hier gibt es definitiv nichts besseres auf dem Markt
    + Der Formfaktor ist klasse. Dünner sollte es nicht werden, und schmaler geht fast nicht mehr (hat fast keinen Rand mehr)
    + Die Akkulaufzeit ist wie angegeben mit 10 h realistisch
    + Das Gerät ist die meiste Zeit LAUTLOS, was den Lüfter anbelangt. Surfen, Textverarbeitung, YT usw. geht alles ohne Lüfter (BIOS: 1.22)
    + Das Touchpad ist, nach einiger Eingewöhnungszeit, in etwa so gut wie das eines Macbooks
    + Sämtliche Treiber gibt es direkt von Windows, man muss also keinerlei Spezial-Lenovo-Sachen runterladen. Vorbildlich
    + Das UEFI-BIOS hat massig Konfigurationsmöglichkeiten
    + Es ist ein komplettes Hardware-Handbuch vorhanden, mit dem man sämtliche Komponenten tauschen kann. Die Komponenten kann man direkt von Lenovo beziehen (Teilenummern), oder über den Aftermarket.
    + Ersatzteile sind relativ günstig. Z.b. neues Netzteil: 22EUR (habe ich gleich dazugekauft) oder neue, originale Batterie: 80EUR.
    + Kleine Notiz am Rande: Der Umstieg von macOS zu Windows war nicht so schwer wie gedacht. Windows 10 ist erfreulich stabil und ich lasse es genauso wochenlang durchlaufen, ohne einen Neustart. Ich denke, das liegt auch ein wenig an den ausgereiften Treibern, die benötigt werden. Natürlich sollte man nicht 10000 Programme installieren. Daran liegt es wohl auch. Bei macOS nutzt man einfach alles, was schon drin ist (Safari, Reader, Mail…), eventuell liegt hier das Geheimnis der “Stabilität”. Wenn man alles von Microsoft direkt nutzt, dann rennt Windows auch besser? egal.

    – Wenn man sein Ohr auf das Gerät legt, ist ein leises Spulenfiepen / elektronische Geräusche zu hören. Selbst für mich als empfindlichen Menschen ist es bei normalem Arbeitsabstand nicht wahrnehmbar, ich finde es aber trotzdem ärgerlich (“für den Preis….”)
    – Das Display (FHD IPS) wird in vielen Zeitschriften gelobt, v.a. wegen Schwarzwert. Ich persönlich finde es aber immer noch grottig. Lichthöfe sind jetzt keine zu erkennen, aber es ist halt kein OLED. Es ist anzumerken, dass es meiner Meinung nach etwas heller sein könnte. Für Office-Arbeiten ist es aber perfekt.
    – Die Lautsprecher sind naaaaaaaaaaajaaaaaaaa, gerade noch so okay.
    – Wäre noch toll gewesen, wenn man den RAM wechseln könnte.
    – Die Tastaturbeleuchtung ist manuell, schaltet sich also nicht automatisch ein. Ist aber eher ein Luxusproblem 🙂
    – Design? Naja. Der verlorene Fingerabdrucksensor neben dem Touchpad hätte besser platzier werden können. Genau wie der verlorene AN-Knopf. Ist im Endeffekt ein Luxusproblem.

    Fazit: Definitiv das beste Notebook auf dem Markt, wenn man etwas sucht, mit dem man ARBEITEN möchte. Trotzdem nicht so “makellos” wie ein Macbook. Ich gebe keine 5 Sterne, weil ein paar Negativpunkte einfach nicht hätten…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Benedictu
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Das beste Ultrabook kommt aus China, …, 12. November 2017
    Rezension bezieht sich auf: Lenovo 20HR0021GE 35,5 cm (14,0 Zoll) ThinkPad X1 Carbon G5 Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, Intel HD Graphics 620, Win 10 Pro) schwarz (Personal Computers)
    … sofern man darunter vor allem die beste taktile Mensch-Maschine-Schnittstelle versteht, die man bei einem 14″-Ultrabook in die Hände kriegen kann. Die Exzellenz der legendären, vormaligen amerikanischen Thinkpads wird von der chinesischen Firma Lenovo, die die PC-Sparte von IBM vor über zehn Jahren übernommen hatte, voll und ganz aufrechterhalten.

    VERGLEICHE
    Bei einem strengen Leistungsvergleich mit Konkurrenzprodukten der Premiumklasse wird man bzgl. der Bildschirmhelligkeit und der Akkulaufzeit womöglich dem X1 überlegenere Geräte finden. Allerdings produziert nur Lenovo Notebooks, die man auf 180° aufklappen kann und deren Bildschirme entspiegelt sind. Das ansonsten attraktive Apple MacBook Air 13″, Intel i5 1,8 GHz, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 2017, das sich zum Vergleich anbietet, erfüllt diese Anforderungen nicht. Es hat zwar einen helleren Bildschirm, aber dafür einen kleineren und nicht-entspiegelten und wiegt mehr. Hier ein paar Vergleichszahlen:
    □ X1 Carbon | MacBook Air
    □ Gewicht: 1,13 kg | 1,35 kg
    □ Bildschirm. 14,0″ |13,3″
    □ Helligkeit: 300 nits | 500 nits
    □ Auflösung: 1920×1080 | 1440×900

    TASTATUR++
    Wer mehr schreibt als wischt, wird zudem die Tastaturqualität höher gewichten. Die Tastaturen der X-Serie von Lenovo gehören unbestritten zu den weltbesten. Die von Apple und Sony sind meist ähnlich gut, in der Kombination Tastatur, Trackpoint und -Touchpad bietet Lenovo jedoch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Kein einziges Apple- oder Sony-Gerät besitzt einen Trackpoint, dieses kleine, knubbelige, rote Hebelchen zwischen den Buchstaben G, H und B, das eine Alternative und gute Ergänzung zum Touchpad darstellt. Kurzum: Eine bessere taktile Mensch-Maschine-Schnittstelle als bei der X-Serie von Lenovo wird man bei Notebooks nicht finden.

    FAZIT
    Langlebige und hochwertige Produkte wie der X1 Carbon sind ihr Geld wert und außerdem ein vorzüglicher Beitrag zum Umweltschutz, denn durch die lange Nutzung wird die Umweltbelastung sowohl auf der Herstellungs- als auch auf der Entsorgungsseite reduziert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.