Samsung N145 Plus 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450, 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 3150, Win 7 Starter) schwarz

By | January 17, 2018
Samsung N145 Plus 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450, 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 3150, Win 7 Starter) schwarz

25.6cm(10.1″) Samsung N145 Plus JP01

  • Zielgruppe: Maximale Mobilität
  • Besonderheiten: Akkulaufzeit von bis zu 9,7 Stunden, WSVGA SuperBright Matt LED Backlight (1.024 x 600), HD Audio, 3D Sound Effect, 0.3MP Webcam, 4 in 1 Kartenleser, 3 x USB 2.0
  • Software (vorinstalliert): Original Windows 7 Starter (32 Bit)
  • Garantie: 2 Jahre Flexibler Service
  • Lieferumfang: Netbook, Netzteil, Akku

Samsung N145 Plus 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450, 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 3150, Win 7 Starter) schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “Samsung N145 Plus 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450, 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 3150, Win 7 Starter) schwarz

  1. Vicard
    56 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Samsung N145 Plus (JP01), 27. Dezember 2010
    Rezension bezieht sich auf: Samsung N145 Plus 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450, 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 3150, Win 7 Starter) schwarz (Personal Computers)
    Ich habe vor einigen Tagen das Samsung N145 erworben und bin insgesamt recht zufrieden.

    Positives:
    – 100% Ubuntu-kompatibel (abgesehen von FN-Kombo Helligkeitsregelung)
    – mattes Display / LED-Technologie -> extrem hell + Stromsparend
    – KEINE Klavierlackoberfläche, weder aussen, noch innen!
    – Sehr gute Tastatur (groß genug, Druckpunkt ok)
    – N450 Prozessor unterstützt 64Bit Systeme
    – 3 USB-Slots, für ein Netbook durchaus ausreichend
    – lange Akkulaufzeit (unten mehr dazu)
    – schönes, unauffälliges, schlichtes Design (was es bei Netbooks ja selten gibt)

    Negatives:
    – Touchpad ist beim schreiben nicht nur bekanntermaßen hinderlich, es reagiert besonders sensibel auf versehentliche Berührungen und wählt dann zB. willkürlich irgendetwas aus. Das Problem ist jedem Bekannt, bei diesem Netbook tritt das allerdings ungewöhnlich oft auf!
    – an dem roten Rand an der Vorderseite ist eine scharfe Plastikkante die absolut störend ist und nicht zum positiven Gesamtbild passt.
    – Eine Tastaturbeleuchtung ob Hintergrund oder mit LED am Displaydeckel, wäre sehr schön gewesen.

    Das Netbook ist in Hinsicht Preisleistung/mattes Display/keine Designsünde/lange Akkulaufzeit trotzdem meiner Meinung nach die Beste Wahl.

    Ich Betreibe es mit Ubuntu Studio 64 Bit (2GB Ram), da ich nicht einsehe, Windows 7 Starter zu benutzen, wo ich nicht mal das Hintergrundbild ändern kann. Trotz das Ubuntu Studio zu dem Ressourcenfressensten Betriebssystemen gehört, läuft alles flüssig. HD Videos lassen sich nicht immer (auch nicht bei WIN7) abspielen, oft ruckelt es, sogar beim Beispielvideo.

    Zur “10-Stunden Akkulaufzeit” ist zu sagen, dass der Akku 48,8 Wattstunden hat und das Netbook bei aktiver Nutzung (Video,Surfen,Office) bei Displayhelligkeit im oberen Dritten ca. 10W benötigt. Daraus folgt 5 Stunden effektive Akkulaufzeit, vieleicht 6, es sei denn man macht auf niedrigster Displayhelligkeit garnix und Taktet den Prozessor auf 1GHZ, dann kommen 10 Stunden sicherlich hin.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. mar-re
    25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Samsung N145P, 16. Januar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Samsung N145 Plus 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N450, 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 3150, Win 7 Starter) schwarz (Personal Computers)

    Ich besitze das samsung Netbook N145P seit Dezember 2010 und bin
    sehr zufrieden mit meiner Auswahl.

    Meine Ansprüche an ein Netbook liegen in den Bereichen Office und Internet.
    Auch Bastler und Performer werden dieses Gerät zu schätzen wissen.
    Für Multimedia und Spiele sind fast alle Netbooks weniger geeignet.
    Daher auch der Name Netbook.
    Es gibt aber auch schon Gamer Netbooks in höheren Preisklassen.

    Ich hatte es nicht leicht mit meiner Kaufentscheidung und im Vorfeld mehrere Wochen
    recherchiert und die unterschiedlichen Geräte verglichen.

    Was mir beim Vergleich von Netbooks aufgefallen ist:

    Von der Hardware Ausstattung unterscheiden sich Geräte in der Preisklasse bis 400 Euro
    kaum voneinander. In den meisten Netbooks befindet sich nämlich eine fast identiche Hardware.
    Der Intel Atom N450 Prozessor ist fast in jedem Netbook verbaut.
    Die Grafikkarten sind je nach Hersteller unterschiedlich, doch in diesen Preisklassen allesamt
    kaum für anspruchsvolle Multimedia geeignet. Es lassen sich dennoch Bilder oder Videos in DVD Qualität betrachten.
    Der Hauptspeicher beträgt immer 1GB Ram. Lediglich die Kapazität der Festplatte kann variieren.
    Beim N145P ist eine Samsung Festplatte mit 160GB eingebaut.

    Ausschlaggebend für den Kauf des N145P waren bei mir der sehr günstige Preis und hauptsächlich
    die optische Ausstattung mit dem matten Display und dem matten Gehäuse, der griffigen Tastatur und dem Touchpad.
    Der günstige Preis und die Optik sind im Gegensatz zu den meisten anderen vergleichbaren Modellen ein ganz klarer Vorteil.
    Viele Netbooks sind nämlich in Hoochglanz Optik gehalten, was zwar edel daherkommt, mir persönlich aber nicht gefällt, da die Oberfläche stets verschmiert und das Display im Sonnenlicht kaum zu betrachten ist.

    Das Netbook ist mit der Windows 7 Starter Version ausgerüstet.
    Das mag für viele Käufer ärgerlich sein, doch gibt es derzeit kein Netbook in der Preisklasse
    unter 500 Euro mit einer Home Version.
    Die Einschränkungen der Starter Version haben keine Auswirkung auf die Unterstützung des Gerätes.
    Das der Hintergrund nicht geändert werden kann ist für manchen ärgerlich.
    Es soll jedoch ein einfaches Tool geben, womit man den Hintergrund ändern kann.

    Die Performance ist dennoch überraschend gut. Ich habe auf dem Netbook Windows XP und fast alle Linux Systeme getestet und muss sagen, das Windows 7 derzeit das bessere System ist. Vor allem das Powermanagement wird von Win7 derzeit am Besten verwaltet.
    Wie bereits erwähnt eignen sich Netbooks nicht für Multimedia und so ist es auch verständlich, das man
    bei den Betriebssystemen am besten auf Effekte und Aero Designs verzichtet.
    Ich habe mein System soweit eingerichtet, das es flüssig arbeitet und dennoch gut ausschaut.
    Auf großen Schnickschnack verzichte ich und komme auf eine Bootzeit von 30 Sekunden.

    Wie bei jedem Netbook wird unnötige Software auf das Netbook installiert, die man sich in einer halben Stunde
    Arbeit jedoch wieder deinstallieren kann.

    Die Akkulaufzeit lässt sich einstellen auf 100% oder 80%. Letzere Einstellung soll die Lebensdauer
    des Akkus verlängern.
    100% Akku hält bei Office Anwendungen mit geringer Displayhelligkeit fast 10 Stunden, bei 80% fast 7 stunden.
    Bei mittlerer Displayhelligkeit, Internet und Audiowiedergabe hält der Akku bei 80% 6 Stunden.

    Die Tastatur ist für ein Netbook dieser Preisklasse sehr gut. Selbstverständlich sind die Tasten kleiner als
    bei einer herkömmlichen PC Tastatur und man muss sich umgewöhnen, doch lässt sich mit dem N145P wirklich sehr
    entspannt an der Tastatur arbeiten.

    Auch das Touchpad sucht in dieser Preisklasse seinesgleichen. Es spricht gut an, die Ränder sind fühlbahr und das
    Touchpad unterstützt Gesten. Die Empfindlichkeit und die Gestensteuerung lassen sich in der Systemsteuerung einstellen.
    Auch auf versehentliche Berührung lässt sich die Empfindlichkeit des Touchpad einstellen.

    Das Netbook kann von USB Sticks booten. Im Bios lassen sich verschiedene Einstellungen vornehmen.

    Der Hauptspeicher des N145P lässt sich ganz einfach aufrüsten. Ich habe den originalen Samsung 2GB Speicher
    über Amazon erworben und eingebaut. Das Netbook läuft dadurch deutlich schneller.
    Die Festplatte habe ich gegen eine 500GB von Toshiba ausgetauscht.

    Der Support des Gerätes, Software, Firmware, Treiber wird im Internet von Samsung unterstützt.
    Ich empfehle eine Sicherung der Bootpartition und der…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.