ROCCAT Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus (8200dpi, 14-Tasten, USB) weiß

By | September 22, 2019
ROCCAT Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus (8200dpi, 14-Tasten, USB) weiß

Roccat Tyon Multibutton Gaming Maus – weiß

  • Präziser Pro aim (R3) Lasersensor mit bis zu 8200 dpi
  • X-celerator – Analoger Daumenschalter für einzigartige Kontrolle
  • Fin Switch für schnelle und instinktive Steuerung
  • 14 programmierbare Maustasten + solides, präzises 2D Mausrad

ROCCAT Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus (8200dpi, 14-Tasten, USB) weiß mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 109,99

Angebotspreis:

3 thoughts on “ROCCAT Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus (8200dpi, 14-Tasten, USB) weiß

  1. Anonymous
    32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Es fällt mir schwer diese Maus zu Bewerten, 23. Juni 2018
    Von 
    Amazon Kunde

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: ROCCAT Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus (8200dpi, 14-Tasten, USB) weiß (Personal Computers)
    Es fällt mir schwer diese Maus zu Bewerten einerseits ist Sie grenzgenial aufgebaut und Handhabbar, andererseits ist die Software dahinter einfach eine Frechheit! Würde alles funktionieren würde ich der Maus 5 Sterne + geben. Leider ist jetzt nach nicht mal einen Jahr die X Achse (Kaufgrund) der Maus eingegangen. Habe alle Treiber auf aktuellen Stand und dies mehrfach getestet. Leider ohne Erfolg Habe auf die X Achse einen Macro gelegt der 1x (keine WH) die TASTE x oder c drückt aktiviert man die X Achse wird mehrfach ccccc oder xcc geschrieben obwohl der Macro richtig eingestellt ist! Wird der Knopf nur Berührt ohne Ihn zu Bewegen, werden schon mehrere Befehle ausgeführt. Vermute mal einen Kabelbruch oder Kontaktfehler auf dem X Achsenschalter. Die Software hat auch eine Kalibrierfunktion wo der Fehler gut Sichtbar gemacht werden kann.

    Was mich auch gleich zu meinen nächsten Punkt der Software bringt.
    Diese Reagiert so träge dass man glauben könnte man übergibt der Maus Einstellungen um ein Kernkraftwerk in Tschubekistan hochzufahren.
    Wird Übernehmen in der Software ausgewählt geht werden die Änderungen erst 40 sek. später aktiv. (PS es liegt nicht am PC da ich dieses Problem bei meiner Tastatursoftware (anderer Hersteller) nicht habe)

  2. Anonymous
    30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Gute Maus mit unverzeihlichen Qualitätsschwächen., 17. März 2018
    Von 
    waKKa

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: ROCCAT Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus (8200dpi, 14-Tasten, USB) weiß (Personal Computers)
    Nach nur 15 Monaten funktioniert die linke Maustaste nur noch teilweise. Dabei werden teils Klicks nicht erfasst, teils entstehen grundlos Doppelklicks.
    Ich bin nicht der einzige mit dem Problem (siehe diverse Foren) und das darf bei dem Preis nicht passieren.
  3. Anonymous
    23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Hin und her …, 12. Februar 2017
    Von 
    ianus

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    … statt hin und weg.

    Die Maus selbst ist eine wirklich gut überlegtes Stück Technik.
    Ich wage zu behaupten, dass hier tatsächlich jemand praktisch getestet hat wie die Taster angeordnet und geformt sein müssen, um sicher bedienbar zu sein und nicht nur eine theoretische Idee vom Reißbrett umgesetzt hat.
    Ich habe Handschuhgröße 9, Abstand zwischen Daumen und “Pinky” sind etwa 22 cm und ich bin ein “Schieber” (meine Hand bleibt zumeist auf dem Pad und die Finger bewegen die Maus).
    Damit ist die Maus O.K.isch hätte aber nicht größer sein dürfen.

    Zuvor habe ich eine Maus mit seitlicher, nummerischer Tastatur benutzt und konnte mich mit der Findbarkeit der Taster nicht so richtig anfreunden.
    Bei der Roccat Lösung kommt schon das Gefühl auf etwas zu steuern und auch ein gleichzeitige Bedienung von einem Taster neben einer Maustaste und der Maustaste selbst ist ohne Probleme möglich.

    Haptisch ist die Maus in Ordnung aber nicht überragend und besteht aus glattem Kunststoff. Andererseits wird dadurch das Gleiten der Finger über die Maus zu den einzelnen Tastern nicht durch eine Gummierung gebremst. Man verliert die Maus auch nicht wirklich aus den Fingern, etwas mehr Halt direkt an der Handfläche würde ich aber vorziehen.
    Nun, Kunststoff hin oder her, der Eindruck ist schon sehr solide. Ich schätze vor allem den Druckpunkt der Tasten. Hier löst nichts zufällig aus, verlangt aber auch nicht über Gebühr Nachdruck.

    Von technischer Seite lässt sich diese Maus durchaus empfehlen.

    Der Sensor ist eine Mischung aus Technik und Software. Technisch kann ich wenig sagen außer, dass ich mit diversen Mauspads, Holzstücken, Glasunterlagen und Schneidebrettchen keine Probleme hatte. Im täglichen Gebrauch liegt die Maus auf diesem riesigen Steelseries Lappen.
    Einstellen kann man dann alles was man so erwartet. Werte für DPI, Lift-off Distanz, Polling etc. sind allesamt konfigurierbar.

    Die Software hingegen ist etwas zweifelhafter.
    Klare Empfehlung – besorgt Euch vor der Installation alle Visual C++ Versionen bzw. deren aktuelle Version und installiert diese.
    Die aktuellen Versionen kann man ohne Probleme von der Microsoft Seite herunterladen, ein “normales” update des OS bringen die schon installierten Versionen nicht zwingend auf den neusten Stand. Kritisch sind hier vor allem die Version 2005 und 2008.

    Ist das erledigt verrichtet der Treiber sehr klaglos seinen Dienst.
    Um die Einstellungen zu konfigurieren, muss die Oberfläche geladen werden, für den täglichen Gebrauch ist dies nicht notwendig. Wobei der verwendete Arbeitsspeicher vernachlässigbar sein sollte.
    Die Einstellungen selbst lassen keine Wünsche offen. Abgesehen von diversen Voreinstellungen lassen sich alle Taster nach den eigenen Vorlieben und Notwendigkeiten anpassen. Von einfacher Belegung mit z.B. einem Buchstaben der Tastatur über Funktionen einzelner Programme (Browser öffnen, Datei speichern, etc..) bis hin zu eigenen Makros ist alles möglich.
    Hier kann man sich wirklich richtig austoben.

    Leider ist das ganze nicht so richtig übersichtlich. Bevor man also aus der Maus ein Schweizer Taschenmesser macht, muss man sich die Oberfläche schon sehr genau ansehen.
    Dabei wäre ein Fenster hilfreich, welches sich in der Größe ändern ließe und eine Schrift die sich ebenfalls anpassen würde. Eine klarere Abgrenzung von Beschriftung und bedienbarem Element wäre ebenfalls zu begrüßen.
    Eine Einstellung der Kopf- und Seitentasten ohne dabei die Ansicht wechseln zu müssen wäre z.B. nett.
    Makroeditoren habe ich schon intuitiver gesehen…
    (Aber!) Hat man sich aber einmal zurecht gefunden, kann man sich hier ein wirklich tolles Handwerkszeug konfigurieren.
    (Für die ganz verspielten gibt es auch bunte Farben, Klickzähler, Mausmeterzähler und freischaltbare Trophäen.)

    Oben schon angesprochen lässt sich der Sensor ebenfalls sehr fein einstellen, nur muss man wissen wo und was und wie.

    Es gibt eine Option die Sprache zu ändern, diese hat jedoch nur Einfluss auf die knappen Hinweistexte.

    So. Empfehle ich die Maus?
    Ja, unbedingt. Für Spieler und auch für diverse Software wie Text- und Bildbearbeitung stellt die Maus eine Menge an Tasten zur Verfügung und bietet schon mit den Voreinstellungen einiges. Mit etwas Zeit und Mühe lässt sich die Maus perfekt an die Bedürfnisse anpassen.
    Die Positionierung der Taster ist absolut durchdacht und alle lassen sich durch minimale Bewegung der Finger sicher finden und benutzen. Der Druckpunkt ist dabei so schwer, dass zufälliges Auslösen ausgeschlossen ist, die Taste allerdings auch nicht gezwungen werden muss einen *klick* von sich zu geben.
    Sollte die hardware die nächsten Jahre überstehen, ist alles wirklich in Ordnung.
    Die Software kann (schon) bei der Installation Probleme verursachen. Sind diese…

    Weitere Informationen

Comments are closed.